Beratung und Begleitung

bei persönlichen Herausforderungen

in Zeiten der Trauer

Hier können Sie einen Gesprächstermin vereinbaren.

Hier können Sie sich informieren über das mehrtägige individuelle Angebot 'Begleitete Auszeit'.

 

Sitzbank an einem StrandBeratung bei persönlichen Herausforderungen

Jedes Lebensalter stellt eigene Entwicklungsaufgaben und Herausforderungen.

Übergänge, Veränderungen von Lebensperspektiven, biographische Ereignisse oder Erkrankungen können als besondere Herausforderungen bis hin zur Krise erlebt werden,

  • wenn Umstände und Ausmaß von Herausforderung die eigenen Möglichkeiten übersteigen,
  • wenn ein sicherer Ort fehlt, an dem sich Gefühle zeigen können,
  • wenn die eigene Sprache der Gefühle stockt oder blockiert ist,
  • wenn es an einem Umfeld fehlt, dass die Signale aufnehmen kann.

Das professionell begleitete Gespräch ist eine Möglichkeit, sich erste Unterstützung zu holen. Unsicherheiten und Verwirrungen können hier ausgesprochen werden.

Eigene Belastungen dürfen gewürdigt werden. Erweiterungen von Perspektiven können gelingen.

Nach Wunsch kann kreatives Arbeiten in Form von Musik-, Kunst- und/oder Poesie-Therapie sowie die Arbeit mit Imaginationen in das Gespräch mit einbezogen werden.

 

Begleitung in Zeiten der Trauer

Trauer ist keine Erkrankung, aber sie kann krank machen

  • wenn Gefühle für längere Zeit sprachlos machen,
  • wenn andere Menschen im Umfeld vor Zeichen der eigenen Trauer geschützt werden sollen,
  • wenn sich an aktuelle Abschiede und Zeiten von Trauer unbewältigte Erfahrungen aus der früheren Biographie ‚anhängen‘ und wieder neu aktivieren,
  • wenn Trauer mit dem Erleben von Schuld und Versagen verbunden ist.

Gespräche und kreatives Handeln unterstützen Wege der Integrativen Trauer- und Trostarbeit für Kinder, Jugendliche und Erwachsene - einzeln oder in Gruppen.

 

Mein Hintergrund
Als graduierte und zertifizierte Klinische Musiktherapeutin (FPI/DMTG), M.A., als zertifizierte Therapeutin für musikimaginatives Arbeiten (GIM/FAMI) sowie als Diplom - Religionspädagogin und Psychotherapeutin (HPG) begleite ich seit vielen Jahren Menschen aller Alterstufen in Prozessen des Übergangs - in ambulanter Praxis und klinischen Einrichtungen. Eine vielseitige kreative Grundhaltung prägt meine therapeutische Arbeit, in die Musik, Imaginationen, kunsttherapeutische Zugänge und die Arbeit mit Sprache in Form von Texten und Gedichten der Poesie-Therapie einfließen.